Vitamin-C-Infusion

Bei folgenden Krankheiten und Zuständen kann man die Wirkung von hoch dosiertem Vitamin C als positiv ansehen:

  • Allergien und atopische Krankheiten
  • Neurodermitis
  • Entzündlich-rheumatische Erkrankungen
  • Arteriosklerose an den Herzkranzgefäßen
  • Bei einer erhöhten Infektanfälligkeit
  • Bei Herpes und Virusinfektionen
  • Zur Steigerung der körpereigenen Abwehr
  • Zur Steigerung die Stressverträglichkeit (Resilienz)
  • Bei chronischer Müdigkeit und Erschöpfungszuständen
  • Bei Rauchern und stressgeplagten Patienten
  • Zur Tumorvorsorge bei Erkrankungen des Verdauungstraktes
  • Bei Tumorerkrankungen
  • Bei Störungen des Fettstoffwechsels und Zuckerstoffwechsels

" In-vitro-Studien haben gezeigt, dass pharmakologische Konzentration von Vitamin C … selektiv zytotoxische Effekte auf Tumorzellen ausüben, ohne normale Zellen zu schädigen.

"Die Vitamin-C-Hochdosis-Infusionstherapie ist mittlerweile in vielen Praxen fester Bestandteil einer anti-entzündlichen Basistherapie." der niedergelassene arzt 10/22 S.130  "In der drei aktuellen Fallberichten , in denen die vom National Cancer Institute der USA erstellten "Best Case Series Guidelines" zugrunde gelegt wurden , war die langfristige Vitamin C-Hochdosisinfusionstherapie mit einem außergewöhnlich guten klinischen Verlauf und zum Teil kompletter Remission des Primärtumors assoziiert"

"Eine Vitamin-C-Hochdosistherapie ( 65 g Vitamin C i.v. , 2*/Woche , Beginn: Oktober 1996 Dauer : 10 Monate)""Deutsche Zeitschrift für Onkologie 3.2014  Mikronährstoffe während der Krebstherapie Uwe Gröber et al.  DZO - Deutsche Zeitschrift für Onkologie https://lp.thieme.de/no/dzo/

Neue Studie zum Testen der intravenösen Vitamin-C-Therapie:

"Die Therapie mit sehr hochdosiertem Vitamin C lässt auch auf Therapieerfolge bei hoch-malignen Tumorerkrankungen wie dem Pankreas-Ca oder Glioblastom hoffen,wie Prof. Sascha Venturelli, Hohenheim erläutert."Hoch dosiertes Vitamin C i.v. Der Hausarzt 14/2021

 

News dazu aus der Forschung:

Was sagt die Wissenschaft zu Vitamin C.

3.Internationaler Vitamin-C-Kongress " Die antioxidative, antientzündliche ,endothelschützende und immunmodulierende Wirkung erklärt die Gute Evidenz bei Krebs, chronisch-entzündlichen Erklärungen und aktuellen Herausforderungen wie COVID-19 und Long-COVID." der niedergelassene arzt 08/2021 S.100

"Vitamin C kann in allen Phasen der viralen Infektion eingesetzt werden. Es vermindert durch seine immunmodulierende Wirkung den Schwergrad der Infektion und verkürzt bei hospitalisierten Patienten den Klinikaufenthalt. " "In China, in der Provinz Hubei, laufen derzeit 4 randomisierte Interventionsstudien zu hochdosierten Vitamin-C-Infusionen. Die Forschungsgruppe von Prof. Zhi Yong Peng von der Wuhan-Universität ist hierbei federführend." "Die aktuelle Literatur zeigt auf, dass Vitamin C eine nebenwirkungsarme und kostengünstige Alternative darstellt, deren antiinflammatorische und insbesondere antivirale Wirkung sowohl therapeutischen als auch prophylaktisch im Rahmen der COVID-19-Krise von grossem Interesse ist. "